kunst-garten-sommer-stankturbanhof

Installationen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

I

Installation als «Zündholz»

Ein Ort zu bestücken mit einer Installation ist wie ein Farbkleks auf eine weisse Leinwand zu setzen.

Der Betrachter soll „in meine Arbeiten“ eintreten können. Somit wird er automatisch mit ein Teil der Arbeit.

Gerne mache ich meine Installationen im öffentlichen Raum. So treffen meine Arbeiten unangemeldet und unerwartet auf Passantinnen und Passanten. Damit kann ich den Betrachter in eine andere Welt eintauchen lassen. Dabei werden sozial-politisch-kritische Arbeiten in einer philosophischen Umsetzung thematisiert.

© conny wagner 2017